Schulanfang 2018

Für die Kinder und Jugendlichen in Esslingen fängt heute wieder die Schule an. Für die Erstklässler und deren Eltern beginnt mit dem Schulanfang ein ganz neuer Lebensabschnitt. Denn nicht nur die Kinder, auch die Eltern müssen lernen, mit der neuen Situation umzugehen.

 

Gesundheit, Sicherheit, Erfolg und Freude, das wünschen Sich Eltern für ihre Kinder. Trotzdem können sie ihre Kinder nicht rund um die Uhr beschützen und ihnen bei jeder Aufgabe helfen. Aber sie können ihre Kinder dabei unterstützen, gesund zu leben und selbst-sicherer zu werden.

 

Das beginnt mit bewusster Ernährung und regelmäßiger Bewegung. Deshalb beinhaltet jede Unterrichtsstunde bei Bushido Esslingen einen dynamischen Fitness-Teil, in dem die Schüler sich richtig auspowern und dabei ihre Fitness verbessern.

 

Um sicherer zu leben, lernen die Kinder im Karate-Unterricht die „fünf Regeln für mehr Sicherheit“: Verwende deinen Kopf, verwende deinen Mund, verwende deine Füße, hol Hilfe und verteidige dich. Den Kopf verwenden bedeutet, darüber nachzudenken, wie sich gefährliche Situationen vermeiden lassen. Zum Beispiel, indem man sich im Auto immer anschnallt, „Ärgermacher“ auf dem Schulhof meidet und keine Fremden in die Wohnung lässt.

Ihren Mund setzen Karate-Kinder ein, um sich aus schwierigen Situationen herauszureden. Sie sagen „Stopp, ich mag das nicht“, wenn sie nicht von anderen angefasst werden wollen. Angenommen, der „Schulhof-Tyrann“ spricht ein Karate-Kind an und sucht Streit. Was kann der Schüler sagen oder tun, damit der Ärger aufhört?

Er kann dem Anderen selbstsicher in die Augen schauen und ihm sagen, er soll aufhören. Oder er kann das Thema wechseln und ihn zum Beispiel fragen, was sein Lieblingssport ist. Ihm Recht zu geben wäre eine weitere Möglichkeit, einen Streit zu vermeiden, bevor er beginnt. Und schließlich kann der Schüler seine Füße verwenden um wegzulaufen und Hilfe zu holen. Das funktioniert nicht immer, aber manchmal, daher lohnt es sich, diese verbalen Verteidigungstechniken immer wieder zu üben. Sich körperlich zur Wehr zu setzen, sollte immer erst das letzte Mittel sein.

 

Schlechter Umgang und Gruppendruck sind laut einer amerikanischen Studie weitere große Gefahren für Kinder und Jugendliche im 21. Jahrhundert. Bushido Esslingen hat sich zum Ziel gesetzt, seine Mitglieder bestmöglichst auch davor zu schützen. Da wir sehr auf die Zusammensetzung unserer Gruppen achten, werden unsere Mitglieder nicht nur von den Lehrern und Trainern, sondern auch von ihren Trainingspartnern positiv beeinflusst. Meist bilden sich auch außerhalb des Trainings schnell feste Freundschaften. Durch unsere Selbstverteidigungs- und Sicherheitsübungen bauen wir die Selbstsicherheit unserer Schülerinnen und Schüler auf, damit sie im Zweifel auch die Kraft haben, „Nein“ zu sagen, wenn sie eine Situation kritisch einschätzen. Durch unsere positives Unterrichtskonzept motivieren wir unsere Mitglieder außerdem, alles jedes Mal ein bisschen besser zu machen, nicht nur im Karate, sondern auch in der Schule.

 

Bushido Esslingen bietet im September ein vergünstigtes Einsteigerprogramm für Kinder und Jugendliche an. Vereinbaren Sie jetzt den ersten Trainingstermin für ihr Kind unter 0711-352848. Weitere Informationen unter www.Karate-Esslingen.de

Sicherheits-Tipp: Weiß jemand, wo ich bin?

„Wissen meine Eltern, wo ich bin?“ – diese Frage stellen sich unsere Karate-Kids immer wieder. Sie hilft ihnen, die richtige Entscheidung zu treffen, wenn sie nach der Schule noch mit zu einem Freund oder auf den Spielplatz gehen wollen. Denn die Eltern sollten immer wissen, wo ihr Kind ist – wenn es von seiner normalen Routine abweichen und einen anderen Weg als sonst nehmen möchte, muss es seine Eltern vorher um Erlaubnis fragen. Das Gleiche gilt, wenn es nach der Schule mit den Eltern eines Freundes nach Hause fahren möchte – auch das geht nur, wenn die Eltern vorher Bescheid wissen.

Für Kinder ist diese Regel ganz einfach und auch Jugendliche und Erwachsene können sie gut nachvollziehen. Wir vergessen allerdings, dass sie, leicht abgewandelt, auch für uns gilt. Besonders im Urlaub sollten wir jemand über unsere Pläne informieren. Wenn wir auf eine Wanderung gehen, sollten wir eine andere Person über unsere geplante Wegstrecke und Rückkehr informieren, damit diese, falls uns etwas passiert, Hilfe holen kann.

Und wenn Jugendliche, die das erste Mal mit neuen Bekannten ausgehen, ihre Eltern nicht genau informieren wollen, dann wenigstens den besten Freund oder die beste Freundin.

Diese und andere Sicherheitsregeln lernen Kinder, Jugendliche und Erwachsene im Karate-Unterricht bei Bushido Esslingen.